Improvisationstheater

bietet einen spielerischen Rahmen, unsere Gewohnheiten in Kommunikation und Begegnung neu zu gestalten und Vertrauen in die eigene Kreativität zu gewinnen. MIt der Improvisation basierend auf der Stimm- und Körperarbeit, möchte ich ein lebendiges und freies Theater finden, das in der Kunst des Geschichtenerzählens verankert ist: spontanes Theater mit emotionaler Tiefe, aus dem Moment heraus und aus der Präsenz der ganzen darstellenden Person.

Improvisationstheater - freies und spontanes Dialogspiel

• Was kann ich dabei lernen?

Die Bühne ist ein sicherer Rahmen außerhalb sozialer Beziehungen: Es gibt keinen Weg, etwas falsch oder richtig zu machen. Wir suchen Zugang zu spontanen Impulsen und unzensierter Phantasie. Das Spiel stärkt soziale Kompetenzen und lehrt Prinzipien der Zusammenarbeit; es lehrt, spielerisch Mut zu fassen, sich in emotionale Konflikte zu trauen und im Konflikt offen zu bleiben, so daß die Handlung sich wenden kann, Risiken einzugehen und den Schritt ins Unbekannte tun, Kontrolle abzugeben, in Beziehung zu treten, zusammenzuarbeiten und Verantwortung zu teilen.

• Was heißt DIalogimprovisation?

Zwei Spieler gehen auf die leere Bühne, ohne vorher etwas abgesprochen zu haben. Figuren und Geschichte werden spontan nach gemeinsamen Spielregeln entwickelt.

• Kommunikationstraining

Im Dialog wird der ganze Vorgang der Kommunikation sichtbar. Wenn wir uns zum Ziel setzen, tiefe Charaktere zu schaffen, müssen wir lernen, unter die Masken unserer Figuren zu gucken und zu enthüllen, was in den von uns geschaffenen Charakteren vor sich geht. (vgl. Menüpunkt Inhalte: Schauspiel und Persönlichkeitsentwicklung)

Die Improvisation finden Sie

in den kontinuierlichen Gruppen und in den Kursen Kommunikation und Improvisation . Sie taucht außerdem in allen gezielten oder individuellen Angeboten zum Kommunikationstraining auf.

• Geschichten und Veränderungsprozesse

Das Erzählen von Geschichten ist unser ZIel dabei. Geschichten handeln von der inneren Veränderung der Figuren. Damit die Figuren sich verändern, müssen die Spieler sich öffnen und ablegen, was sie zu tun gewohnt sind, um zu verhindern, daß sie selbst sich verändern. Gleichzeitig lernen wir, dramaturgische Grundprinzipien und Strukturen anzuwenden - ein Einstieg in die Kunst des Geschichtenerzählens.

<--- blättern durch die Elemente --->

Künstlerisches Coaching • Persönlichkeitsentwicklung • Kreativitätsentwicklung • persönliches Schauspiel - auf der Basis von Stimm- und Körperarbeit

schauspielstudio-sibylle-krapp-hamburg
anmeldung-kontakt
sibylle-krapp
ort-anfahrt
methodik
wohin?
angebote- und- aktuelle-termine

schauspielstudio-sibylle-krapp-hamburg
Ein spielerischer Weg zum Selbst.